Die erste Juryentscheidung ist gefallen!

 

Am 14.4.2016 wurde die erste der zwei Förderentscheidungen getroffen. Insgesamt gingen 13 Anträge mit einer Gesamtsumme von 7.750,- € ein (3 Anträge mit 1.000,- €, 10 Anträge mit 300,- bis 500,- €). Da aber zur Juryentscheidung drei Gruppen nicht erschienen, entschied die Jury einvernehmlich alle Projekt zu fördern. Dies wurde möglich, weil alle Gruppen in unterschiedlichem Maß ihre Antragssumme reduzierten. Folgende Gruppen werden gefördert:

 

1.     Die Streetdance-Gruppe ThePurgeCrew aus dem Haus der Jugend mit 443,- €, die entweder als Fahrtkostenzuschuss für Dance Battles außerhalb von Berlin oder für Tanzausrüstung eingesetzt werden.

2.     Das selbstorganisierte Schülercafé des John-Lennon-Gymnasiums mit 443,- €, die für mit einem selbstentwickelten Logo bedruckte Arbeitskleidung der im Café Beschäftigten eingesetzt wird.

3.     Das Kinderzentrum Ottokar mit 370,- € für die Anschaffung eines Laptop, der für die Erstellung eines Jahrbuches der Kinder im Ottokar genutzt werden soll.

4.     Das Schülerparlament der Miriam-Makeba-Grundschule mit 143,- €, um ein Aquarium anzuschaffen, dass die Kinder der Schule gemeinschaftlich pflegen wollen.

5.     Die AG Gute Taten und das Schüler-Parlament der Gustav-Falke-Grundschule mit 393,- €, die gemeinsam mit allen Klassen für die Verbesserung der Toilettensituation eingesetzt werden sollen.

6.     Die Klasse 6b der Gottfried-Röhl-Grundschule mit 343,- €, die einen Waffelshop für die Schule aufbauen wollen, da ihre Schulköchin das Waffelangebot nicht mehr fortführen konnte.

7.     Die Klasse 6a der Gottfried-Röhl-Grundschule mit 843,- €, für ein gemeinschaftlich mit allen 6. Klassen organisiertes großes Abschiedsfest zum Schulwechsel.

8.     Der Abenteuerspielplatz TELUX mit 443,- €, die für die Erlangung des Kletterscheins für möglichst viele Kinder des TELUX eingesetzt werden sollen, damit diese Kinder andere Kinder beim Klettern selber sichern dürfen.

9.     Der Abenteuerspielplatz Stadt der Kinder mit 793,- € für eine Ostseefahrt, bei der eine Aktion für die Kinder- und Jugendwahl U18 vorbereitet werden soll.

10. Das Team der Villa Freundschaft mit 786,- €, für die Organisation des letztmalig stattfindenden Kiezfest im Soldiner Kiez (die Räume der Villa Freundschaft sind zum Ende des Jahres gekündigt worden!).

     Die zweite Förderentscheidung wird am 30. Juni getroffen, Anträge müssen bis zum 24. Juni bei uns eintreffen. Wir freuen uns auf eure Ideen!

Jugendjury Mitte - Es geht wieder los!

Wie in den letzten Jahren gibt es auch in diesem Jahr wieder die Jugendjury Mitte. Hier können Kinder- und Jugendgruppen für eigene Ideen bis zu 500,- € beantragen.

 

Wer kann Geld bekommen?

Ihr wohnt in Mitte und seid mindestens zu dritt! Ihr kennt euch aus dem Jugendzentrum, der Schule, dem Verein, einer Wohngruppe oder seid einfach befreundet! Ihr habt eine gute Idee, die ihr in 2016 umsetzten könnt! Wichtig: es müssen Ideen sein, die von Kindern und Jugendlichen kommen. Erwachsene dürfen Kinder nicht einfach vorschicken!

 

Was kann beantragt werden?

Tanzkurs, Fest, Umweltprojekt, Fußballtrikots und, und, und. Ganz unterschiedliche Sachen sind möglich, unten seht ihr ein paar Beispiele.

 

Wie funktioniert‘s?

Ihr müsst in einem Antrag kurz beschreiben, was ihr machen wollt. Euren Antrag könnt ihr schreiben, malen, basteln oder auch als Collage gestalten.... Macht es so, wie ihr es gut findet. Wenn ihr es hilfreich findet, könnt ihr auch den Kurzantrag benutzen, den ihr hier runterladen könnt. Wählt aus eurer Gruppe eine Sprecherin oder einen Sprecher aus, die dann gemeinsam mit den anderen Sprechern und Sprecherinnen entscheidet wie das Geld verteilt wird.

Achtung: wenn ihr eine gute Idee für ein großes Projekt habt, kann pro Förderrunde ein Projekt bis 1.000,- gefördert werden. Dafür gibt es hier einen ausführlicheren Antrag.

Für alle Projekte gilt: wenn es mehr Anträge gibt, als Geld vorhanden ist, gibt es Auswahlkriterien. Besonders gute Chancen haben dann:

  • Projekte, die für viele Kinder und Jugendliche erreichen.
  • Projekte, bei denen man etwas Spannendes lernt oder sich für etwas engagiert.
  • Projekte, die von vielen Kindern oder Jugendlichen gemacht werden und nicht nur von ein oder zweien.

Jede Gruppe darf nur einen Förderantrag im Jahr stellen. Alle Infos auch zum Download hier.

 

Wann geht’s los?

Wir vergeben dieses Jahr zweimal Geld: Wer schnell ist, schickt den Antrag bis zum 8. April, Entscheidung ist dann am 14.4. Wer mehr Zeit braucht schickt den Antrag bis 24. Juni, Entscheidung ist dann am 30. Juni.

 

 

Anschrift

Moabiter Ratschlag e.V.
Koordinierungsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung Mitte
Rostocker Str. 32
10553 Berlin

Ansprechpartner

Katharina Homann
Tel: 390812-19

Mobil: 0176/ 70777702

katharina.homann@
moabiter-ratschlag.de

Susanne Torka, Marisa Meißner