Unsere Inhalte

 

Das inhaltliche Konzept ist für die berlinweit 14 Gartenarbeitsschulen modellhaft.
Neben den klassichen Gartenarbeiten wurde das Angebot um wesentliche Bereiche wie Erlebnisbiologie, Naturerfahrungen, regenerative Energieformen, Bienen und Imkerei, Körperarbeit, Theater und das künstlerische Arbeiten mit Naturmaterialien erweitert.
Darüber hinaus wurden in den vergangenen Jahren im Schulgarten für den Kinderkanal mehrere Trickfilme (Trickboxx) und ein Hörspiel produziert, Kunstprojekte wie „Wildwuchs“ (2000), „Osmose“ (2007) und „Brot und Honig“ (2009) durchgeführt und das Kinder-Natur-Büro eingerichtet.
Filmnächte, Aktionen in der Jurte, jahreszeitliche Feste und Flohmärkte sind zum festen Bestandteil der Schulgartenaktivitäten geworden.
Zum 50-jährigen Bestehen des Gartens ist eine Chronik erschienen, die bis 1904 zurückreicht.

 

Erlebnisbiologie

Den Kindern steht das gesamte Gelände zum Erkunden, Erforschen und Experimentieren mit allen Sinnen zur Verfügung. Im Unterholz, auf der Wiese, im Gebüsch, in der Erde und im Teich finden sich genügend unbekannte Insekten und Pflanzen, die zu entdecken sind. Spielerisch und kreativ werden die Kinder an die Arbeiten herangeführt. So bauen sie beispielsweise riesige Spinnennetze aus Wollknäueln oder winden sich wie Tausendfüßler und Schlangen durch den Garten.

 

Regenerative Energien

Wenn die Kinder mit dem Solarkocher ein Mittagessen zubereiten oder mit der Solarzellenanlage einen elektrischen Motor betreiben, begreifen sie, dass man neben Kohle, Erdöl und Gas auch Sonne zur umweltfreundlichen Energiegewinnung nutzen sollte.

 

Bienen und Imkerei

Abhängig von der Jahreszeit lernen die Kinder am offenen Bienenstock und am Bienenschaukasten von der Eiablage der Königin über die Aufzucht der Maden bis zum Schlupf der Königin alles kennen, was im Bienenvolk eine Rolle spielt. Sie bauen Waben, schleudern Honig und füllen ihn in Gläser ab, bemalen Etiketten, gießen im Winter Bienenwachskerzen und verkaufen die fertigen Produkte auf Festen oder in der nahe gelegenen Markthalle.

 

Körperarbeit

Die Kinder lernen Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein in Bezug zur Natur durch einen erlebnisorientierten Ansatz zu vertiefen. Sie können damit ihr Selbstbewusstsein und ihre Persönlichkeitsentwicklung stärken.
Dazu werden in den Ferien Theater-, Performance- und Selbsterfahrungskurse angeboten.

 

Kulinarisches

Nach dem Gärtnern kommt die Ernte - Kinder kochen ihr Essen am offenen Feuer: Aus Gemüse und würzigen Kräutern werden frische, vitaminreiche Salate zubereitet und köstliche Brennnesselsuppe bereitet. Im Lehmofen werden Pizza und Fladenbrot gebacken und bei den Festen angeboten.  

 

Töpfern

Die Formbarkeit von Ton fordert immer wieder aufs Neue die Phantasie der Kinder heraus. Mit ihren Händen und einfachen Werkzeugen gestalten und kneten sie in immer neuen Variationen Vasen, Schüsseln, Figuren, Tiere und brennen diese in der selbstgebauten
Ofenskulptur aus gestampftem Lehm. 

 

Arbeiten mit Naturmaterialien

Die Natur ist ein Kunstwerk und aus seinen Bestandteilen gestalten die Kinder ihrerseits wieder Kunstwerke: Aus Zwiebelschalen und roter Beete werden Farben hergestellt und verarbeitet, Blüten, Blätter, Zweige und Früchte werden zu fantasievollen Collagen zusammengestellt, ganze Stadtlandschaften entstehen aus allem, was die Natur zu bieten hat.

 

Andere Schulgärten

Weitere Informationen zu den Berliner Gartenarbeitsschulen befinden Sie im Internet unter: http://www.gas-wedding.de

Schulgarten Moabit
Birkenstr. 35
10551 Berlin

Ansprechpartnerinnen


Nicola Kluftinger
Projektleiterin
Tel.: 390 812 18
nicola.kluftinger(at)moabiter-ratschlag.de
____________________________

Annette Kraß
Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 39038088
annette.krass(at)web.de

Regina Eskelsen
Ehrenamt

 

 

Bilder