Aktuelles

„Was bewegt die Welt?" - Öffentliche Ausstellung in der Bibliothek

Stadtschloss

In 25 Kästen sind 25 Bücher in Szene gesetzt, die bis zum 08. Mai zu den Öffnungszeiten der Kurt-Tucholsky-Bibliothek zum selbst entdecken einladen.

Seit dem 01. April (kein Aprilscherz!!) ist die Kurt-Tucholsky-Bibliothek nach mehrmonatigen Renovierungsarbeiten wieder geöffnet!

Am 03. April kam deshalb auch gleich eine 1. Klasse der Theodor-Heuss-Grundschule vorbei und durchschnitt mit Annette Wostrak (Leitung Lesart) und der Sprach- und Leseförderung des Stadtschlosses Moabit das rote Band für die Ausstellung „Was bewegt die Welt? – 25 Jahre LesArt: Einblicke“.

In 25 Kästen setzt der Künstler Ladislav Zajak 25 Bücher in Szene, die nun zu den Öffnungszeiten der Bibliothek zum selbst entdecken einladen. Die Bücher, darunter Kai aus der Kiste von Wolf Durian, Ente, Tod und Tulpe von Wolf Erlbruch, Die Lisa von Klaus Kordon und Krasshüpfer von Simon van der Geest bringen Jung und Alt ins Gespräch.

Also, packen Sie Kinder oder Enkel, Eltern oder Großeltern ein und besuchen Sie uns im Stadtschloss. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Bibliothek (Montag bis Donnerstag von 12:30 bis 18:00 Uhr) öffentlich und kostenfrei zugänglich. Am 08. Mai 2019 wird sie dann weiter in die nächste öffentliche Bibliothek Berlins wandern-

LesArt ist ein Literaturhaus für Kinder und Jugendliche und gehört zu den fünf öffentlich geförderten Literaturhäusern Berlins. Zum 25. Jubliäum wurde diese Ausstellung erstellt, die im vergangenen Jahr bereits bei vielen öffentlichen Einrichtungen präsentiert wurde und nun in Moabit zu sehen ist!

Zurück