Aktuelles

Kinderchor und Chor-Für-Alle

Ab dem 22.11. gibt es im Stadtschloss freitags parallel jeweils einen mehrsprachigen Chor für Klein und Groß.

Weiterlesen

Audiowalk am Alex

So sehen junge Menschen ihren Platz! Die Jugendlichen von JARA haben zusammen mit Knüpfwerk e.V. einen Audiowalk erarbeitet, der ihre Sicht auf den...

Weiterlesen

Moabiter Mädchen Talentshow 2019

Einrichtungen

Auch dieses Jahr findet wieder die Moabiter Mädchen Talentshow mit anschließender Mädchen*disko statt, dieses Jahr unter dem Motto "Halloween".

Weiterlesen

Das Stadtschloss im Realitätscheck Inklusion

Ab September stellt sich das Stadtschloss selbst auf die Probe: Können sich alle hier gleich willkommen fühlen?

Beim "Realitätscheck Inklusion" begleitet die Inklusionsfirma GETEQ das Stadtschloss individuell und berät dahingehend wie nachbarschaftliche Aktivitäten auch für Menschen mit Beeinträchtigungen gestaltet werden können.
Beim gesamten Prozess steht die Wahrnehmung der Nutzer*innen im Mittelpunkt: Wie inklusiv erleben sie die Angebote? Wie zugänglich sind diese für verschiedene Gruppen? Welche Zugangsbarrieren sind auszumachen?

Wir möchten sichtbare und unsichtbare Barrieren abbauen. Dazu wird das Stadtschloss in den Bereichen Sehen, Hören, Mobilität und Lernen auf seine Barrierefreiheit untersucht. Diese Checks erfolgen durch Mitarbeiter*innen von GETEQ, die in einem der Bereiche beeinträchtigt sind.

Den Auftakt zu diesem Prozess bildet eine Informationsveranstaltung im Stadtschloss-Treff. Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen!

Im Rahmen von zwei Workshops werden im September durch Besucher*innen und Mitarbeitende Ziele für den Prozess festgelegt.

Darauf folgend soll in 40 Einzel-Befragungen im Oktober und November herausgefunden werden, wie das Stadtschloss wahrgenommen wird und wo Hürden bei dessen Nutzung gesehen werden.

Im Januar kommenden Jahres geht es dann an die Auswertung und Präsentation der Ergebnisse.

In drei weiteren Treffen werden darauffolgend Besucher*innen und Mitarbeitende in die Umsetzung und Entwicklung von Maßnahmen für das Stadtschloss eingebunden.

Damit der Prozess gelingt und dazu beiträgt, dass sich alle Nutzer*innen im Stadtschloss wohlfühlen und dessen Angebote nutzen können, sind alle Besucher*innen herzlich dazu eingeladen bei an einem oder mehreren Terminen mitzumachen:

Ab dem 22.Oktober finden Befragungen von Besucher*innen und Mitarbeitenden statt um herauszufinden wie das Stadtschloss wahrgenommen wird. Wir freuen uns über Interessierte, die an einer Befragung teilnehmen möchten. Bitte melden Sie sich unter susann.wehrmann@moabiter-ratschlag.de

Neueröffnung der nun barrierefreien Kurt-Tucholsky-Bibliothek zum Fest der Nachbarn

Auch in diesem Jahr feierten Nachbarinnen und Nachbarn im Hof des Stadtschlosses Moabit zusammen das Fest der Nachbarn mit Musik, Tanz und vielen Aktivitäten.

Dieses Mal konnte außerdem im Rahmen des Festes am 25. Mai 2019 die offizielle Wiedereröffnung der Kurt-Tucholsky-Bibliothek im Stadtschloss Moabit gefeiert werden. Während des Festakts um 16.00 Uhr dankte Elke Fenster, Geschäftsführerin des Moabiter Ratschlags und Leiterin des Stadtschlosses Moabit, den beteilten  Bezirksstadträt*innen Ephraim Gothe, Ramona Reiser und Sabine Weißler sowie Dr. Sandra Obermeyer (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen). Diese fanden wiederum wertschätzende und lobende Worte zur Zusammenarbeit der beteiligten Ressorts. Kurz vor den Wahlen zum Europaparlament wiesen sie auch darauf hin, dass auch EU-Fördergelder den Umbau möglich machten.

Die Bibliothek war seit November 2018 wegen Umbauarbeiten geschlossen und konnte – zunächst provisorisch – am 01.04.2019 wieder öffnen. Die Kiezbibliothek mit dem Profil Kinder, Familien und Mehrsprachigkeit ist ein wichtiger Bildungsort und Treffpunkt für die Nachbarschaft. Sie wurde saniert und um einen Raum erweitert. Mit dem Einbau eines Fahrstuhls, einer Fluchttreppe und einer Eingangstür mit Rampe ist das Haus nun für alle Besucher*innen leichter zugänglich. Dass die Bibliothek unter dem Dach eines Stadtteilzentrums geführt wird, ist ein innovatives Konzept. Der Moabiter Ratschlag e.V. ist Träger des Stadtteilzentrums und der Kurt-Tucholsky-Bibliothek in Kooperation mit der Stadtbibliothek Mitte.

Beteiligung junger Menschen in der Stadtplanung stärken!

Der Moabiter Ratschlag war als Sachverständige in den Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen des Abgeordnetenhaus eingeladen

Die Berliner Politik macht sich auf den Weg. In einem ersten Schritt haben Beteiligungsexpertinnen aus vier Bezirken im April ihre Erfahrungen in den Ausschuss eingebracht.

Diskussionsthemen waren unter anderem Beteiligungsformate, Einübung demokratischer Prozesse, Umsetzungszeiträume, strukturelle Verankerung von Beteiligung und Finanzielle Ressourcen.

Aus Mitte konnten wir viele Erfahrungen beisteuern und werden aufmerksam begleiten, wie die Impulse in der Berliner Politik aufgenommen werden. Wer mehr erfahren möchte kann hier das Protokoll der Ausschusssitzung einsehen.

Unser Datenschutz

Vor einer Übermittlung von E-Mails, der Nutzung eines unserer Kontaktformulare oder anderweitiger Kontaktaufnahme mit uns lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung, um zu erfahren, wie wir mit den Daten umgehen, die Sie uns anvertrauen.

 

Hier geht es zur unserer: Datenschutzerklärung

 

Anschrift

Moabiter Ratschlag e.V.
Geschäftsstelle im
Stadtschloss Moabit

Rostocker Straße 32
10553 Berlin
Tel: 030 390 812 0
info(at)moabiter-ratschlag.de

Partner